Therapie

Physiotherapie

Viele Kinder erleben im Schulalltag Einschränkungen in ihrer Selbstständigkeit, Bewegungsfähigkeit und Teilhabe.

Die Therapieangebote unterstützen die Schüler/innen Handlungen möglichst selbstständig und erfolgreich auszuführen und so am Schulalltag bestmöglich teilzuhaben.

Die Erfassung der (alltagsorientierten) Handlungsprobleme findet in enger Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Klassenteam statt. Anschließend wird das Problem analysiert und Lösungsstrategien werden geplant, durchgeführt und evaluiert.

Die therapeutischen Angebote finden 1-2-mal pro Woche statt und werden nach Möglichkeit in das Unterrichtsgeschehen eingebettet. Bei Bedarf werden Inhalte auch in einer Eins-zu-Eins-Situation erarbeitet.

Darüber hinaus sind die Therapeuten beratend in den Klassen tätig und führen regelmäßig Elterngespräche.

Physiotherapie

Unsere Kolleginnen sind vielfältig qualifiziert und arbeiten v.a auf der Basis des Bobath Konzeptes, des Nepa Konzeptes und des Konzeptes der Sensorischen Integration. Darüber hinaus werden psychomotorische Ansätze und die Dreidimensionale Fußtherapie nach Zukunft-Huber angeboten.

Außerdem  arbeiten die Therapeutinnen eng mit Sanitätshäusern zusammen und kümmern sich um eine individuelle Hilfsmittelversorgung.

Ergotherapie

Die Ergotherapie basiert auf einem handlungsorientierten, klientenzentrierten und ressourcenorientierten Ansatz:

  • Welche Handlungen fallen dem Kind schwer?
  • Welche  Ziele sind dem Kind, den Eltern und Lehrern wichtig?
  • Auf welchen Stärken kann man aufbauen? Wofür interessiert sich das Kind?

Mögliche Handlungsprobleme treten dabei in folgenden Lebensbereichen des Kindes auf:

  • Selbstversorgung  (z.B. beim Essen und Trinken, Schuhe binden, Reißverschluss schließen)
  • Produktivität (z.B. beim Schreiben, Schneiden mit der Schere oder Einrichten des Arbeitsplatzes)
  • Freizeit (z.B. beim Fahrradfahren oder in selbstgewählten Spielsituationen)

Mögliche Vorgehensweisen in der Ergotherapie sind:

  • Handlungskompetenzen stärken
  • Handlungen adaptieren
  • Hilfsmittelversorgung

Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung