Übungen nach Montessori

Reis durch einen Trichter gießen

Das Konzept der italienischen Reformpädagogin Maria Montessori, im ersten Drittel des vergangenen Jahrhunderts entwickelt, findet auch heute noch breite Anwendung – so auch bei uns.

Farben sortieren

An unserer Schule wird in erster Linie mit Material gearbeitet, das sich an den „Übungen des praktischen Lebens“ orientiert.

Diese Übungen vermitteln, laut Montessori, jeweils einen einzigen Lernschritt und sind auf eine Schwierigkeit begrenzt. Die Materialien erfordern ein Handeln mit konkreten Gegenständen. Die Umgebung, in der die Übung durchgeführt wird, ist klar strukturiert.

Zwei Farben sortieren

Dadurch erhalten vor allem jüngere Schüler die Gelegenheit, Konzentration, Ausdauer und Arbeitsbewusstsein zu entwickeln. Gleichzeitig werden auch alltagsbezogene motorische und sensorische Fertigkeiten geübt.

So sind die Übungen oft ein erster Schritt zu selbstbestimmtem und zielorientiertem Arbeiten.

Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung